Babybauch

  • Ich fotografiere Sie gerne ganz natürlich bei Tageslicht draußen in der Natur, oder direkt bei Ihnen zu Hause. Als eine Art Reportage, wo Ihr Haus als Requisite dient.
  • Sie können gerne mehrere Outfits mitbringen bzw. vorbereiten, lieber zu viel als zu wenig. Vielleicht haben Sie vom Sommer noch ein Stretch-Sommerkleid, das den Bauch gut betont, oder eine tolle Bluse, einen weiten gestrickten Pullover...  Wenn Sie ein wenig nackte Haut zeigen wollen, machen wir gerne Fotos in schöner Unterwäsche oder umhüllt mit ein paar Tücher – hier kommt der Bauch besonders gut zur Geltung. Natürlich habe ich auch einige Accessoires parat, die Sie verwenden können. Wenn es möglich ist, versuchen Sie, direkt vor dem Shooting möglichst locker sitzende Kleidung zu tragen, um Abdrücke zu vermeiden.
  • Wenn Sie mit Ihrem Mann und / oder Geschwisterkindern kommen, eignen sich helle Oberteile ohne große Muster wunderbar für die gemeinsamen Fotos. Das wirkt harmonisch und lenkt nicht zu sehr von Ihnen und Ihrer Persönlichkeit ab.
  • Machen Sie sich keine Sorgen über die kleinen Veränderungen, die eine Schwangerschaft mit sich bringt – die kleinen Dellen an den Beinen, die Schwangerschaftsstreifen oder die Linea Nigra. Das lässt sich alles später problemlos retuschieren, wenn Sie das gerne möchten.
  • Was ich Ihnen allerdings sehr ans Herz legen möchte: bitte vergessen Sie das Schminken nicht! Es macht einen riesigen Unterschied – Sie fühlen sich selbst gleich viel wohler und das sieht man auf den Fotos.
  • Den besten Zeitpunkt für das Shooting bestimmen Sie selbst. Die meisten lassen ihren Bauch so ab der 30. bis zur  34. Woche fotografieren, da ist der Bauch schon wunderbar rund und die Mama ist noch einigermaßen fit. Und man kann ja nie wissen – manche Babys sind schon ziemlich ungeduldig… Wichtig ist aber, dass Sie sich zum Zeitpunkt des Shootings wohlfühlen.